Zweite Plätze für Foucaults

Sonntag, 01. Oktober 2017

Foto: privat

Mit zwei Schüler-Teams war das Hoyerswerdaer Léon-Foucault-Gymnasium beim Leichtathletik-Regionalfinale des Bundeswettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ auf der Bautzener Müllerwiese am Start. Die Mädchen kamen dabei hinter dem Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Löbau auf den 2. Platz.

Ein besonderes Ergebnis erreichte Jasmin Ledwa im Weitsprung: Als erstes Mädchen in der Geschichte der Schule überhaupt schaffte sie die 5-Meter-Marke (5,09 Meter). Das Jungenteam des Gymnasiums kam in Bautzen ebenfalls auf den zweiten Platz. Sieger wurde hier das Gymnasium aus Niesky. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben