"Zuse" soll Oberschule werden

Dienstag, 08. März 2016

Das ehemalige Zuse-Gymnasium steht seit über einem Jahrzehnt leer. Foto: Uwe Schulz
Das ehemalige Zuse-Gymnasium steht seit über einem Jahrzehnt leer. Foto: Uwe Schulz

Mehrheitlich haben sich die Hoyerswerdaer Stadträte dafür ausgesprochen, das ehemalige Zuse-Gymnasium im WK I zur einzigen Oberschule der Stadt zu machen. Es soll eine dreizügige Schule mit Reserveflächen und Sporthalle werden. Die Kosten für Sanierung und Erweiterungsbau werden auf 14,3 Millionen Euro geschätzt.

Leisten kann sich Hoyerswerda das Projekt nur, wenn es auch großzügig gefördert wird. Die Fördermittel müssen jetzt beantragt werden. Kommen die Gelder nicht, muss man komplett umdenken. 

Verworfen wurde die Idee, einen kompletten Neubau in der Hufelandstraße zu errichten, der noch teurer geworden wäre. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben