Zoo-Partnerschaft

Donnerstag, 20. April 2017

Foto: Hagen Linke

Der Erlös des Spendentrichters im Tropenhaus des Hoyerswerdaer Zoos kommt künftig der Naturschutzstation Neschwitz Zugute. Eine entsprechende Partnerschaft haben beide Einrichtungen am Mittwoch vorgestellt. Mit dem Geld soll unter anderem die Wildvogelpflegestation auf der Rückseite des Neschwitzer Schlosses erneuert werden. Die Naturschutzstation hat dem Zoo drei männliche Wachteln überlassen. Sie sollen demnächst das Steinkauzgehege beleben.


In den grünen Spendentrichter können Münzen gerollt werden. Pro Jahr kommen etwa 800 Euro zusammen, heißt es. Der Zoo hofft, dass mit der Benennung eines konkreten Projektpartners noch mehr Unterstützung möglich ist. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben