Komplizierter Ticketverkauf

Montag, 17. April 2017

Die Touristeninformation in der Altstadt. Foto: Uwe Schulz
Die Touristeninformation in der Altstadt. Foto: Uwe Schulz

Geprüft wird derzeit, ob der bundesweit tätige Ticketverkäufer CTS Eventim der Touristinformation im Bürgerzentrum ein Sonderkontingent an Karten für die Lausitzhalle zur Verfügung stellen kann. Das erklärt mit Katrin Winkler die Geschäftsführerin des für die Touristinfo zuständigen Tourismusverbandes Lausitzer Seenland.

Anlass ist eine Kritik der Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Gabriele Mark. Sie moniert diesbezügliche Verschlechterungen nach der Abgabe der Touristinformation von der Lausitzhalle an den Verband: „Zwar sind die Räumlichkeiten gegenüber dem zuletzt genutzten Eckzimmer in der Lausitzhalle großzügig und besucherfreundlich eingerichtet, aber das Verkaufen einer Karte für die Lausitzhalle birgt seine Tücken. Die Touristinformation hat keinen Zugriff auf das System der Lausitzhalle, sodass Gutscheinverkauf- und Einlösung nicht möglich sind.“ Zudem könne die Ehrenamtskarte für Vergünstigungen nicht genutzt werden.

Auf Gabriele Marks Frage, was dagegen spricht, im Bürgerzentrum dasselbe Kartensystem zu nutzen wie in der Lausitzhalle, antwortet Katrin Winkler, dass das hauseigene Kartensystem der Lausitzhalle für einen externen Verkäufer nicht zugänglich sei. „Hierzu erfolgte gemeinsam mit der Lausitzhalle eine umfassende Prüfung.“ Auch im Treffpunkt der Sächsischen Zeitung und beim Wochenkurier wird aus diesen Gründen seit jeher statt der Lausitzhallen-Software die Eventim-Plattform genutzt. Man schließt dabei als Käufer streng genommen keinen Vertrag mit der Lausitzhalle, sondern mit Eventim. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben