Zermürbende Hausarzt-Suche

Samstag, 16. April 2016

Foto: Uwe Schulz

Aktuell praktizieren in Hoyerswerda 25 niedergelassene Allgemeinmediziner. Erst im Februar hatte einer seine Praxis geschlossen. Seither suchen seine ehemaligen Patienten einen neuen Hausarzt, viele bislang vergeblich.

Ihren Blutzuckerwert kann Gerhild Milde aus Hoyerswerda auch selbst messen. Als Diabetikerin benötigt sie aber eine regelmäßige ärztliche Betreuung - die sie trotz vieler Anfragen noch nicht finden konnte.

Das Hausarzt-Defizit nicht nur in Hoyerswerda, sondern zum Beispiel auch in Bernsdorf ist der Kassenärztlichen Vereinigung bekannt. Sie versucht, mit verschiedenen Förderungen Allgemeinmediziner zu ermuntern, sich hier niederzulassen.

Die Stadt Bernsdorf hat nun eine zusätzliche Initiative ergriffen. In einem Schreiben an Universitäten und Hochschulen wirbt sie unter anderem mit "unschlagbar günstigem Bauland und preiswerten Praxisräumen". (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben