Zeichen für Mitmenschlichkeit

Freitag, 26. Januar 2018

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Anlässlich des bundesweiten Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus fand am Freitag eine Gedenkstunde im King-Haus mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenhain statt.

Der Einladung der Stadtverwaltung, des Stadtverbandes der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten und der RAA waren Vertreter des Rathauses, des Stadtrates, von Vereinen und Verbänden sowie Hoyerswerdaer Schüler gefolgt.

Gestaltet wurde die Gedenkstunde von Schülern des Foucault-Gymnasium. Sie trugen Gedichte vor, darunter Schillers „Hoffnung“. Darin drückt der Dichter aus, wie wichtig es ist, an seiner Hoffnung festzuhalten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben