Zehn Jahre ohne Kneipen-Qualm

Freitag, 22. September 2017

Foto: Silke Richter

Im Jahr 2007, vor zehn Jahren, begannen die Bundesländer nach und nach, gesetzliche Rauchverbote in Gastronomiebetrieben und Diskotheken auszusprechen. In Sachsen war das am 1. Februar 2008 der Fall.

Seither müssen Raucher vor die Tür oder, falls vorhanden, in den abgetrennten Raucherraum, um ihrer Leidenschaft zu frönen. Wirte in Hoyerswerda sind hinsichtlich des sogenannten Nichtraucherschutzgesetzes immer noch geteilter Meinung, ergab eine Umfrage des Hoyerswerdaer Tageblattes.

Einerseits sei das Klima in Gaststätten nun zwar angenehmer, andererseits jedoch zerstöre das ständige "Rein und Raus" Gespräche sowie Gemütlichkeit. Kritisiert wurde zudem eine "Regulierungswut". (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben