Zappenduster unter Schnee

Samstag, 04. Februar 2017

Foto: Ralf Grunert

Allein in Lauta sind auf weit mehr als 50 Hektar Fläche in den letzten Jahren größere Solaranlagen-Komplexe entstanden. Die Energiewende ist hier also in vollem Gange. Dumm nur, wenn die Solaranlagen, wie in diesen Tagen, von Schnee bedeckt sind und zudem nur maximal ein laues Lüftchen weht.

Da wäre es schnell zappenduster im Land ohne die Braunkohlenkraftwerke als sichere Strom- und Wärmeproduzenten, die zudem noch Zehntausenden Menschen eine Beschäftigung bieten - ganz im Gegensatz zu den menschenleeren Solarparks und Windkraft-Standorten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben