Wohnheim schließt

Samstag, 21. Januar 2017

Foto: Uwe Schulz

In den nächsten Tagen ist für das Flüchtlingswohnheim an der Dillinger Straße in Hoyerswerdas Altstadt Schluss. Das zuständige Landratsamt Bautzen bestätigt endgültig die Schließung zum Monatsende, deren Möglichkeit schon länger im Raum stand.

Wie es aus der Kreisverwaltung heißt, würden die verbliebenen 83 Bewohner in andere Einrichtungen verlegt, vorwiegend ins Awo-Wohnheim an der Müntzerstraße. Pläne für eine Nachnutzung des früheren Schulgebäudes an der Dillinger Straße gebe es nicht.

Die Immobilie ist Eigentum des Landkreises. Als Unterkunft für Asylbewerber war sie drei Jahre lang genutzt worden. Die ersten Menschen zogen zu Anfang des Jahres 2014 ein. Das Wohnheim war für bis zu 140 Bewohner ausgelegt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben