Wohnen auf dem Bahnhof?

Sonntag, 19. Februar 2017

Foto: Ralf Grunert

Nach 124 Jahren wurde am 24. Mai 1998 der Personenzugverkehr auf der Bahnstrecke zwischen Kamenz und Hohenbocka eingestellt. Seither wird der Bernsdorfer Bahnhof nicht mehr benötigt.

Das Bahnhofsgebäude wechselte mehrfach den Besitzer. Aktuell gibt es einen Antrag, das Gebäude zu Wohnzwecken zu nutzen. Dieses Ansinnen gab es vor zwei Jahren schon einmal.

Damals wie heute versagten die Stadträte diesem Vorhaben das Einvernehmen. Die endgültige Entscheidung liegt beim  Landratsamt Bautzen.

Die Stadt Bernsdorf hat derweil ein Kaufangebot für die Immobilie abgegeben. Sollte die Bahnstrecke wieder für den Personenzugverkehr reaktiviert werden, Bemühungen darum gibt es, könnte man den Bahnhof gut gebrauchen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben