Wirtschaft der Zukunft

Dienstag, 22. August 2017

Foto: Silke Richter

Ein sogenanntes mobiles Innovationslabor macht derzeit am Beruflichen Schulzentrum "Konrad Zuse" in Hoyerswerda Station. Das Projekt „Trails“ will junge Leute schon zeitig zu unternehmerischem Denken ermuntern. Mit Unterstützung der TU Dresden sollen den Schülern auch Einblicke in moderne Technik, wie den Einsatz von 3D-Druckern, gegeben werden.

Insgesamt sechzig Schüler, darunter auch angehende Industriekaufleute, werden in den kommenden Tagen an ihren Ideen basteln, Einsatzmöglichkeiten von Virtual-Reality-Brillen oder Lego Mindstorms (programmierbarer Legostein) näher kennenlernen und darüber am Donnerstag mit Unternehmern der Region sprechen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben