Willkommen im "Kube 42"

Donnerstag, 29. September 2016

Foto: Ralf Grunert

Das Leben im Bernsdorfer Wohngebiet vom Fritz-Kube-Ring über die Pestalozzistraße und die Schweitzerstraße bis an die Dresdener Straße soll lebenswerter werden. EU-Fördermittel und zwei junge Damen sollen dafür sorgen.

Am Samstag wird im Aufgang Fritz-Kube-Ring 42 offiziell das Büro "Kube 42 - lokal aktiv" mit einer Art Tag der offenen Tür eröffnet. Von 15 Uhr an besteht die Möglichkeit, Christin Steinborn (links) sowie Tina Götze persönlich kennenzulernen und auch einen Blick in die Büroräume zu werfen.

Bürgermeister Harry Habel sieht im Projekt eine große Chance, dem Wohngebiet wieder mehr Leben einzuhauchen und den Menschen das Gefühl zu nehmen, zu den in der Gesellschaft Benachteiligten zu gehören. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben