Wildunfälle

Donnerstag, 04. Januar 2018

Hoyerswerda. Gleich mehrere Wildunfälle meldet die Polizei aus der Region. So lief bei Oßling ein Reh vor ein Auto. Es sei verendet, zudem gebe es 3.000 Euro Schaden.

Ein weiteres Reh starb bei einem Unfall in der Nähe von Bohsdorf. Hier ist ebenfalls von 3.000 Euro Schaden am beteiligten Pkw die Rede.

Bei Neuhausen/Spree und bei Bad Liebenwerda erwischte es nach Polizeiangaben jeweils ein Wildschwein, wobei eines den Zusammenstoß überlebte und wegrannte. Auch in diesen beiden Fällen werden die Sachbeschädigungen mit jeweils 3.000 Euro angegeben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben