Wieder freie Fahrt

Donnerstag, 07. September 2017

Foto: Ralf Grunert

Jahrelang war an der Weinbergstraße in Torno ein abzweigender Weg durch eine Schranke versperrt. Der damalige Grundstückseigentümer (im Bild) hatte diese errichtet und damit den Bewohnern der im weiteren Verlauf des Weges stehenden Häuser die Zufahrt über sein Privatland verwehrt.

Die Besitzverhältnisse haben sich inzwischen geändert. Der neue Eigentümer hat die Schranke beseitigt. Nun gibt es den Antrag an die Stadt Lauta, den Weg öffentlich zu widmen.

Bürgermeister Frank Lehmann ist da eher skeptisch. Es geht um vier Grundstücke, so sein Hinweis. Eine öffentliche Widmung sei erst ab mindestens zehn Grundstücken verpflichtend.

Wenn die Stadt den Weg kaufen und öffentlich widmen würde, könnten andere Bürger in einer ähnlichen Situation eine Ungleichbehandlung beklagen. Daher wird er den Stadtrat entscheiden lassen, kündigte der Bürgermeister an. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben