Wie mobil muss das Land sein?

Donnerstag, 24. November 2016

Foto: Silke Richter

Über Mobilität und Versorgung in ländlichen Regionen diskutierten jezt Einwohner, Kommunalpolitiker und Behördenvertreter (an der Tafel Lautas Bürgermeister Frank Lehmann - links - im Gespräch mit Spreetals Bauamtsleiter Frank Fichtner) in der Seenland-Grundschule in Burgneudorf.

Anlass war ein Modellvorhaben der Kreise Bautzen und Görlitz. Sie wollen herausfinden, welche Mängel die Bewohner in ihren jeweiligen ländlichen Regionen bezüglich öffentlicher Dienstleistungen spüren und gemeinsam an Lösungen arbeiten.

Das Projekt läuft zwei Jahre und wird vom Bund gefördert. Anfang nächsten Jahres wird es eine weitere derartige Veranstaltung in Burgneudorf geben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben