Wichtige Entscheidungen

Freitag, 30. Dezember 2016

Foto: Hagen Linke

Zwei strategisch wichtige Entscheidungen sieht Wittichenaus Bürgermeister Markus Posch (CDU) als besonders wichtig für das zurückliegende Jahr. Zum einen geht die Stadt den Ersatzbau des katholischen Kinderhauses Jakubetzstift an. Der Bürgermeister rechnet mit einem langen Planungs- und Genehmigungszeitraum. Voraussichtlich 2018 soll der erste Spatenstich erfolgen, mit „viel, viel Glück“ schon Ende nächsten Jahres. Ab 2020 sollen die Kinder dort betreut werden.

Sehr positiv bewertet Posch auch den nächsten Abschnitt am Baugebiet Schützenplatz. Dort können ab nächstem Jahr bis zu 41 Eigenheime entstehen.'

Das Ereignis, das Posch besonders in Erinnerung geblieben ist, war das Krabatfest im August. „Der schönste Lohn war, drei Tage lang freundliche Menschen in der Stadt zu sehen“, sagte der Bürgermeister im Gespräch mit dem Hoyerswerdaer Tageblatt, das in der Freitagsausgabe komplett zu lesen ist. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben