Werkstatt ist umgezogen

Mittwoch, 19. September 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Reichlich ein Jahrzehnt nach der Gründung in einem Keller der Hochhäuser an der Albert-Schweitzer-Straße hat die Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt ein neues Domizil. Sie ist ab sofort im Einsteinhaus zu finden und über dessen Hof zu erreichen.

Kevin Stanulla vom Träger, dem Nachbarschaftshilfeverein, sowie die Mitarbeiter Klaus Waury und Jürgen Rüdiger (von links nach rechts) freuen sich, dass sie sich vergrößern konnten und nun auch Fenster Licht und Luft leichter zugänglich machen.

Untergebracht ist die Werkstatt im Haus C, wo früher das Deutsche Rote Kreuz Schwangerenberatung und Kleiderkammer unterhielt. Vor allem Jugendliche können unter Anleitung ihre Fahrräder reparieren - immer dienstags zwischen 15 Uhr und 19 Uhr sowie nach Vereinbarung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben