Werbung am Giebel

Donnerstag, 23. Juni 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerdas Konrad-Zuse-Computermuseum will an seinem neuen Standort mittels Reklame auf der Fassade des Hochhauses an der Bonhoefferstraße für sich werben. Aus dem Rathaus heißt es auf eine Anfrage von Stadtrat Uwe Blazejczyk (SPD) hin, es gebe den Antrag, von einem noch aufzustellenden Mast aus mittels Beamer entsprechende Botschaften auf den Giebel projizieren zu dürfen.

Sie sollen in 12,50 Metern Höhe beginnen und neun Meter hoch sein. Blazejczyk hatte die Sorge geäußert, dass der derzeit entstehende Neubau einer Zahnklinik auf der bisherigen Freifläche vor dem Hochhaus die Sicht auf das Museum versperrt, könnte kontraproduktiv sein. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben