Wer bekommt die Martha?

Montag, 22. Februar 2016

Jedes Jahr sieht die Martha-Plastik anders aus. Diese hier wurde vor Jahren verliehen. Foto: Archiv
Jedes Jahr sieht die Martha-Plastik anders aus. Diese hier wurde vor Jahren verliehen. Foto: Archiv

Alle zwei Jahre wird in Hoyerswerda ganz offiziell eine Frau geehrt, die sich herausragend im Ehrenamt engagiert. Sie muss dafür nur vorgeschlagen und dann auch noch vom Stadtrat mehrheitlich auserkoren werden. Fünf Frauen sind vorgeschlagen: Sieglinde Bottwar (hilft im Laurentius-Haus), Ilona Gomille (hilft im Awo-Seniorenheim im WK IX), Madlen Krenz vom Verein VbFF (Tafel & Suppenküche), Gisela Lossack vom Bund der Vertriebenen und Inge Rump (engagiert sich für Senioren).

Welche der fünf Nominierten die Martha erhält, entscheiden die Stadträte im Laufe der Ratssitzung am morgigen Dienstag für gewöhnlich in geheimer Abstimmung. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im großen Saal des Neuen Rathauses. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben