Weiteres Tanzprojekt

Samstag, 09. Juni 2018

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Reihe „Eine Stadt tanzt“ wird eine Fortsetzung finden. Nach den sechs Aufführungen des Stückes „Manifest“ im früheren Warenhaus (im Bild) ist zwar erst einmal Pause, aber im Spätsommer soll ein neues Projekt beginnen.

Mit Stéphane Le Breton hat einer der drei „Manifest“-Choreographen sich ein Konzept ausgedacht. Der Leipziger sagt, die Arbeit mit der Tanzcompagnie der KulturFabrik sei sehr intensiv gewesen.

Ende August beziehungsweise Anfang September werde es ein Treffen geben, um das neue Vorhaben zu besprechen. Anschließend würden dann wieder die Proben beginnen. Für die Aufführung sei der Oktober 2019 ins Auge gefasst. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben