Weitere Förderung zugesagt

Dienstag, 20. März 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. War vor knapp drei Wochen noch Kultusminister Christian Piwarz (CDU) höchstselbst in der Stadt, um mit großem Bahnhof einen Fördermittelbescheid zum Bau der neuen Oberschule in Höhe von 1,5 Millionen Euro zu überbringen, muss für weitere 83.590 Euro eine Mitteilung der Stadtverwaltung Hoyerswerda reichen.

Man freue sich über die Zuwendung des Landes für den Bau der neuen Außen-Sportanlagen, heißt es unter Berufung auf den Landtagsabgeordneten Frank Hirche (CDU). Er habe Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) über den jüngsten Bescheid der Sächsischen Aufbaubank informiert, so das Rathaus.

Die Sportanlagen sind hinter den drei Pavillons des Altbaus in Richtung der Stauffenbergstraße geplant - ein Werferfeld, ein Kleinspielfeld, eine 100-Meter-Bahn und eine Weitsprunganlage.

Das Vorhaben der Stadt, das leerstehende Schulhaus im WK I in eine Oberschule umzubauen und entsprechend zu ergänzen, wird aus unterschiedlichen Förder-Budgets bezuschusst. Bei rund 16 Millionen Euro Gesamtkosten erwartet die Stadt Beihilfen in Höhe von etwas mehr als zehn Millionen Euro. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben