Weiter weniger Einwohner

Montag, 25. April 2016

Grafik: Franka Schuhmann

Weitere Einwohnerverluste sagt den Gemeinden der Stadtregion Hoyerswerda eine neue Prognose des Sächsischen Landesamtes für Statistik voraus. Basis sind Fortrechnungen bisheriger Entwicklungen auf Basis von Geburtenhäufigkeit, Lebenserwartung sowie Zu- und Wegzug. Mit zwei Variantenrechnungen kommen die Statistiker auf eine Bandbreite. Hier sind die Zahlen für den Altkreis Hoyerswerda.

Hoyerswerda: von 33825 (2014) auf 25600 bis 27100 (2030)
Lauta: von 8680 (2014) auf 7400 bis 7900 (2030)
Berndsorf: von 6655 (2014) auf 6000 bis 6200 (2030)
Wittichenau: von 5826 (2014) auf 5200 bis 5600 (2030)
Lohsa: von 5488 (2014) auf 4700 bis 5000 (2030)

Für Spreetal (derzeit 1950 Einwohner) und die Elsterheide (3586) sind aufgrund zu niedriger Bevölkerungszahlen keine Prognosen möglich. Es ist aber davon auszugehen, dass auch hier 2030 weniger Menschen leben als derzeit. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben