Wegen Totschlags angeklagt

Sonntag, 24. März 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Lauta. „Totschlag durch Unterlassen“ – das ist der Vorwurf, dem sich eine 70-Jährige aus Lauta ausgesetzt sieht und wegen dem sie sich nun in einem Prozess im Landgericht Görlitz verantworten muss. Die Staatsanwaltschaft macht die Seniorin für den Tod ihrer Tochter verantwortlich.

Die 41-Jährige starb Ende 2017. Sie war pflegebedürftig und lebte mit ihrer Mutter zusammen. Laut der Anklage hatte diese keinen Arzt gerufen, als sich der Gesundheitszustand ihrer Tochter verschlechterte und diese praktisch nichts mehr aß. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben