Wasser-Konferenz

Dienstag, 13. Februar 2018

Foto: LMBV / Peter Radke

Hoyerswerda. Die nunmehr seit 2005 schon neunte Wasserkonferenz des staatlichen Bergbausanierers LMBV ist für den 26. April in Hoyerswerda angekündigt. Sie steht unter dem Motto „Wasser in der Bergbaufolgelandschaft der Lausitz - Erreichter Stand, anstehende Lösungen, zukünftige Aufgaben“, teilt die LMBV mit.

Die Flutung der Bergbaufolgeseen - hier der Partwitzer See - und die Entwicklung der Gewässerbeschaffenheit seien für die LMBV und ihre Partner von großer Bedeutung und mit mannigfaltigen Herausforderungen verbunden, heißt es. Mit Beständigkeit werde an der Weiterentwicklung der bestehenden Flutungs- und Wasserbehandlungskonzepte sowie an der Umsetzung neuartiger Verfahren gearbeitet. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben