Wasser fast neutral

Sonntag, 03. Juli 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Das Wasser des Scheibe-Sees ist (derzeit!) nur schwach sauer. Eine Messung beim Bürgerbaden der Freien Wähler Hoyerswerda in der vorigen Woche ergab einen pH-Wert von 6,5.

Grund für die im Moment akzeptable Wasserqualität dürfte der Umstand sein, dass der Bergbausanierer LMBV jede Menge Kalk zuführt. Im vorigen Jahr waren es 11.600 Tonnen sowie zusätzlich 5.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid.

Der See wird auch schon fleißig von Badegästen genutzt. Es gibt zwar keine amtliche Freigabe des früheren Tagebaus, womit das Baden strenggenommen nicht erlaubt ist. Ohne Kontrollen der lokalen Behörden hat das aber keine Auswirkung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben