Warnstreik bei der Postbank

Montag, 18. September 2017

Am Montag nur hinter verschlossenen Türen: Postbank-Logo. Foto: Uwe Jordan (Archiv)
Am Montag nur hinter verschlossenen Türen: Postbank-Logo. Foto: Uwe Jordan (Archiv)

Am Montag standen Kunden des Postbank Finanzcenters Hoyerswerda im Lausitz-Center am Lausitzer Platz 1 vor verschlossenen Türen: Warnstreik!

Die Gewerkschaft ver.di wollte damit ihren Forderungen (Verlängerung des Kündigungsschutzes bis Ende 2022, die Erhöhung der Gehälter um 5 % bei einer Laufzeit von 12 Monaten und eine deutliche Anhebung der Ausbildungsvergütungen) Nachdruck verleihen.

Am Dienstag ist Hoyerswerda wieder geöffnet. Gewerkschaftssekretär Marko Wunderlich sagte, das heiße aber nicht, dass es in nächster Zeit keine neuerlichen Arbeitsniederlegungen geben könne, denn der Arbeitgeber habe reinweg gar kein Angebot gemacht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben