Wann kommt der Radweg?

Sonntag, 07. Februar 2016

Foto: Gernot Menzel

Im Landkreis Bautzen gibt es Bedarf an über 300 Kilometern Radweg, die es parallel zu Bundes-, Staats- und Kreisstraßen neu zu bauen gilt. Das geht aus dem vom Kreistag beschlossenen Radwegekonzept hervor, das bis 2025 gilt.

In der Stadtregion Hoyerswerda größtenteils Radwege entlang von Staats- und Bundesstraßen geplant, etwa an der B 97 in Richtung Spreetal beziehungsweise Bernsdorf, entlang der B 96 von Nardt nach Laubusch oder parallel zur S 234 von Hoyerswerda Richtung Klein Partwitz.

Der Landkreis ist dabei auf die Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr angewiesen. Wann einzelne Vorhaben umgesetzt werden, sagt das Konzept nicht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben