Wahrhaftige Tasten-Künstlerin

Montag, 08. Mai 2017

Foto: Mandy Fürst

Mit ihrer furiosen Interpretation der Ungarischen Rhapsodie Nr. 2 von Franz Liszt übertrifft die brillante Pianistin Gerlint Böttcher sich am Ende eines denkwürdigen Konzertabends noch einmal selbst.

Die Künstlerin gastierte im Zuge der Hoyerswerdaer Musikfesttage mit mehreren Werken in der Johanneskirche. Extra für das Konzert wurde ein schwarzer Bechstein-Flügel aus Dresden geordert. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben