Vorschlag: Scheibe-Straße

Samstag, 21. Mai 2016

Foto: Gernot Menzel

Über die Vergabe eines Straßennamens hat der Stadtrat Hoyerswerda am 31. Mai zu befinden. Es geht um die Stichstraße zum neuen Parkplatz am Scheibe-See - hier die Bauarbeiten im Jahr 2014.

Die letzte Bürgermeisterin des 1987 zugunsten des Bergbaus abgerissenen Ortes, Gretel Mann, fände es schön, wenn an das Dorf erinnert würde. Sie schlägt daher Scheibe-Straße vor. In der Kommunalpolitik ist bisher nur simpel "Straße am Westufer" im Gespräch.

Scheibe galt als der kleinste Ort im Kreis Hoyerswerda. Er wäre 2018 bereits 450 Jahre alt geworden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben