Vor dem Umbau

Samstag, 07. Oktober 2017

Foto: Ralf Grunert

Umbau, Sanierung und Wiederinbetriebnahme der leerstehenden Schule am Laubuscher Markt können in Angriff genommen werden. Die Stadt Lauta hat jetzt nach Angaben von Bürgermeister Frank Lehmann (parteilos) einen Fördermittelbescheid der Sächsischen Aufbaubank über zunächst 1,1 Millionen Euro bekommen.

Darin sind weitere 2,6 Millionen Euro angekündigt, was zusammengenommen den insgesamt beantragten 3,7 Millionen Euro entspricht. Nun sollen in der kommenden Sitzung des Lautaer Stadtrates zunächst die Planungsaufträge für die Arbeiten vergeben werden.

Vorgesehen ist, am Laubuscher Markt eine Grundschule einzurichten. Weil auch die meisten Kinder aus der benachbarten Gemeinde Elsterheide in Lauta zur Schule gehen, hat diese sich bereit erklärt, sich finanziell am kommunalen Part der Baukosten zu beteiligen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ralf Ibscher |

Das sind doch mal tolle Nachrichten für Laubusch