Von Abrissliste gestrichen

Donnerstag, 25. Februar 2016

Foto: Uwe Schulz

Aus der Rubrik "Rückbau von Wohngebäuden in der Neustadt bis 2020" in einem Beschluss zu Maßnahmen im Stadtumbau gestrichen hat der Stadtrat Hoyerswerda die beiden Häuser Sputnikstraße 10 bis 18 und 28 bis 38 (Letzterer links im Bild) im WK VI. Gleiches gilt für die Lilienthalstraße 1 bis 7 (rechts) und die Ratzener Straße 25 bis 29 im WK VIII.

Allerdings bedeutet das nicht, dass die Häuser auch wirklich stehen bleiben. Der Rat wollte nur signalisieren, dass über die konkreten Abrisse zwischen 2018 und 2020 bisher noch nicht entschieden ist. Geld zum Abriss wird nun im Programm "Stadtumbau Ost" lediglich ohne Angabe bestimmter Gebäude beantragt.

Über Details will sich die Kommunalpolitik gemeinsam mit den Bürgern im Zusammenhang mit der Erneuerung des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes Seko verständigen. Abrisse gibt es seit andethalb Jahrzehnten in Hoyerswerda mit der Begründung, dass die Bevölkerungszahl immer weiter abnimmt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben