Vom Winde verweht

Montag, 11. März 2019

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Einen Dachschaden verursacht hat das stürmische Wetter am Sonntagabend im WK I. Betroffen war eine Dachgeschosswohnung in der Clara-Zetkin-Straße. Der Eigentümer hörte es kurz vor zehn rumpeln und stellte beim vorsichtigen Blick aus dem Fenster fest, dass Dachziegel, Folie und Dämmmaterial weggeweht worden waren. Nur noch eine Zwischendecke schützte sein Schlafzimmer vor der kühlen Märznacht.

Bei einem weiteren Haus im WK IV lösten sich laut Wohnungsgesellschaft Dachbleche. In der Altstadt wehte es einzelne Dachziegel weg. Bereits am Sonnabend lösten sich nach Angaben der Hoyerswerdaer Berufsfeuerwehr Dachteile an einem Gebäude in der Albert-Einstein-Straße. Der Wochenend-Sturm fällte zudem einige Bäume, zum Beispiel in Wittichenau oder im Bernsdorfer August-Bebel-Park.

Aus der Kühnichter Rettungsleitstelle für die Kreise Bautzen und Görlitz heißt es, Sturmtief Eberhard habe am Sonntagabend dazu geführt, dass man eine Vielzahl an Notrufen entgegennehmen musste. Es sei dabei nicht nur um beschädigte Dächer oder umgestürzte Bäume gegangen, sondern auch um freihängende Stromleitungen sowie durch den heftigen Wind ausgelöste Brandmeldeanlagen. (red)

Nachtrag: Bereits am Montagnachmittag war das Dach auf dem Haus in der Clara-Zetkin-Straße repariert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben