Viel Arbeit in der Kleiderkammer

Dienstag, 22. Dezember 2015

Foto: Gernot Menzel

Sehr hoch ist die Spendenbereitschaft der Hoyerswerdaer bezüglich von Kleidungsstücken für die Menschen, die im Flüchtlingswohnheim an der Thomas-Müntzer-Straße leben. Praktisch täglich werden in der dortigen Kleiderkammer neben Kleidungsstücken auch Kinderspielzeug, Bettwäsche oder Haushaltsgegenstände abgegeben.

In der Kleiderkammer sichten und sortieren elf ehrenamtliche Helfer die abgegebenen Spenden. Zweimal in der Woche öffnen sie eine Ausgabestelle für die Asylbewerber. Vor einigen Tagen durften sich hier auch Kinder aus dem Wohnheim in Döberkitz bei Bautzen eindecken, das ausschließlich allein nach Deutschland gekommene Minderjährige beherbergt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben