Bürste ersetzt Chemie

Mittwoch, 21. September 2016

Foto: Ralf Grunert

Pflanzenschutzmittel kommen im Hoyerswerdaer Land kaum noch zum Einsatz. Bis auf Hoyerswerda verzichten inzwischen alle Städte auf deren Einsatz bei der Unkrautbekämpfung.

Mechanische Lösungen werden immer mehr favorisiert. So hat die Stadt Bernsdorf erst vor wenigen Tagen eine Unkrautbürste (im Bild) angeschafft. Gasbrenner sind ebenfalls im Einsatz. Wittichenau setzt auf Unkrautbürsten, die Stadt Lauta auf Freischneider und die Straßenreinigungsmaschine.

Eine andere Methode wird in Weißwasser mit dem Aufsprühen einer 98 Grad Celsius heißen Zuckerlösung praktiziert. 75.000 Euro hat die Stadt für den mit Spitztechnik ausgestatteten Mehrzweck-Traktor ausgegeben. Da ist die Bernsdorfer Wildkrautbürste für knapp 4.000 Euro fast schon ein Schnäppchen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben