Verteuerung

Donnerstag, 18. Mai 2017

Foto: Mirko Kolodziej

Rund 16 Millionen Euro sollen nach aktuellen Berechnungen Sanierung, Umbau und Erweiterung des leerstehenden Schulgebäudes im Hoyerswerdaer WK I kosten. Es soll zur zentralen Oberschule der Stadt werden. Eine erste Kostenschätzung war von drei Millionen Euro weniger ausgegangen.

Stadtverwaltung und Stadträte haben das Problem in den letzten Tagen in mehreren Runden ausführlich besprochen: Für die im März vom Bildungsbeirat vorgeschlagenen Inhalte einer "modernen Musterschule" braucht es mehr Platz. Daher rührt vorwiegend der höhere Finanzbedarf.

Der Stadtrat hat über die Angelegenheit am Ende des Monats abschließend zu befinden. Stimmt er zu, soll nun ab April 2018 gebaut werden - später als ursprünglich ins Auge gefasst. Eigentlich solle es dieses Jahr im September losgehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben