Vereinsheim-Bau ist im Gange

Samstag, 23. Juli 2016

Foto: Anja Wallner

Am Dreiweiberner See ist der Rohbau für das Übergangsdomizil der Kanuten vom Knappensee in Arbeit. In Nachbarschaft zum Stand und nahe „Hipos Beachbar“ am Weißkollmer Ufer wächst es derzeit in die Höhe. Das Haus soll Ende des Jahres bezugsfertig sein.

Der Wassersportverein „Am Blauen Wunder“ wird das Gebäude so lange nutzen, bis er nach dem Abschluss der bergtechnischen Sanierung am Knappensee dorthin zurückziehen kann.

Das recht imposante Vereinsheim am Dreiweiberner See kostet rund 1,2 Millionen Euro. Lohsa ist mit reichlich 269 000 Euro an den Kosten beteiligt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben