Verbrechen unterm Riesenrad

Samstag, 08. Oktober 2016

Foto: Gernot Menzel

Im Zusammenhang mit dem Hoyerswerdaer Stadtfest im September rund um die Lausitzhalle hat die Polizei etwas mehr als eine Handvoll Ermittlungsverfahren zu führen. Auf Nachfrage hieß es, in Verbindung mit dem Festwochenende seien sieben Straftaten bekannt geworden.

Es habe zwei Anzeigen wegen Körperverletzung gegeben, je eine wegen Nötigung sowie wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und zwei Fahrraddiebstähle. Auch habe jemand versucht, betrunken ein Fahrzeug zu führen. Bereits direkt nach dem Stadtfest hatte jemand sein Telefon als gestohlen gemeldet. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben