Urnenanlage nachgefragt

Mittwoch, 01. November 2017

Foto: Ralf Grunert

Lauta. Seit 2013 gibt es auf dem Stadt-Friedhof in Lauta eine Urnengemeinschaftsanlage mit Namensnennung. Im Ortsteil Laubusch (im Bild) besteht seit Juni dieses Jahres die Möglichkeit, sich auf diese Weise bestatten zu lassen.

Auf den Friedhöfen in Leippe und Torno soll das ab dem kommenden Jahr möglich sein. Das Geld für die Errichtung der entsprechenden Anlagen ist eingeplant. Jetzt wurde im Stadtrat von Lauta der Wunsch nach einer solchen Anlage auch für Lauta-öDorf angemeldet.

Diesbezügliche Pläne für Lauta-Dorf gab es bislang nicht. Bürgermeister Frank Lehmann erklärte aber : „Möglich ist vieles, sofern die Voraussetzungen geschaffen werden und Geld vorhanden ist.“ Für Lauta-Dorf könnten ebenso wie für Torno und Leippe Fördermittel für die Errichtung einer solchen Anlage beantragt werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben