Untersuchung beauftragt

Freitag, 28. April 2017

Foto: Mirko Kolodziej

Verkehrsplaner aus Dresden nehmen den Straßenzug zwischen Hoyerswerdas Lausitzbad und dem Grünewaldring unter die Lupe. Sie sollen Sanierungs- und Umbaumöglichkeiten prüfen.

Bei 15mal Ja, zwölfmal Nein und einer Enthaltung hat der Stadtrat den 89.000-Euro-Auftrag für entsprechende Untersuchungen vergeben. Külzstraße, Weinertstraße und Stauffenbergstraße sind in unterschiedlichem Maße sanierungsbedürftig.

Zudem wird vermutet, dass zumindest einzelne Abschnitte für die schrumpfende Stadt überdimensioniert sind. Aus dem Rathaus heißt es, Planung und Umsetzung wären Aufgaben für ein gutes Jahrzehnt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben