Unterschriften-Aktion läuft

Dienstag, 18. Dezember 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Eltern aus der Kita „Sonnenblume“ im WK II sammeln jetzt Unterschriften, um den im September im Stadtrat gefassten Beschluss zur Schließung der Einrichtung zu kippen. Wie Elternvertreter Robert Ratzing sagt, müsse man bis zum Donnerstag der kommenden Woche insgesamt 1.700 Unterschriften zusammenbekommen.

Das entspricht den fünf Prozent der Bevölkerung im Alter ab 16 Jahren, die laut städtischer Hauptsatzung sowohl für einen Einwohnerantrag wie auch für ein Bürgerbegehren zur Herbeiführung eines Bürgerentscheides notwendig sind.

Ratzing sagt, vor allem die Informationskette vor dem Beschluss sei nicht in Ordnung gewesen: „Es kann nicht sein, dass Eltern, Personal und Träger so etwas aus der Zeitung erfahren.“ Betrieben wird die Kita in Curiestraße vom Trägerwerk Soziale Dienste Sachsen. (red

Zurück

Einen Kommentar schreiben