Unter dem Hammer

Sonntag, 06. März 2016

Foto: Büro Schnabel

Nach den Bränden vor zwei Jahren in der ehemaligen Molkerei im Hoyerswerdaer Industriegelände soll das betroffene Gebäude jetzt versteigert werden. Das Amtsgericht Bautzen hat einen entsprechenden Termin für April festgesetzt.

Der Verkehrswert wird von einem Sachverständigen auf 49 000 Euro beziffert. Das Gebäude verfügt über Keller-, Erd- und Obergeschoss und einen zweistöckigen Anbau. Allerdings ist nach den Feuern im Januar und im März 20014 unklar, ob die Decken tragfähig sind.

Der Produktionsbau war zuletzt von einem Fleischerei-Betrieb genutzt worden. Zu Jahresbeginn hatte es um den ersten der beiden Brände einen Prozess am Landgericht in Bautzen gegeben. Die beiden angeklagten Männer wurden aber mangels Beweisen freigesprochen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben