Unklarheiten am Sportplatz

Sonntag, 21. August 2016

Foto: Gernot Menzel

Mit einem überarbeiteten Pachtvertrag soll genauer geregelt werden, wer sich um die Pflege von Außenbereichen der Knappenroder Knappenkampfbahn zu kümmern hat. Anwohner ärgert ein ungepflegter Bereich in Richtung des angrenzenden Schwarzen Grabens.

Georg Rehbock, Vorsitzender des SV Glückauf Knappenrode, verwies jetzt in einer Ortschaftsratssitzung auf die Stadt Hoyerswerda als Eigentümerin, andere Nutzer der Anlage und die fehlenden personellen Möglichkeiten des Vereins, der mit einem Platzwart nicht das gesamte Areal von 36 000 Quadratmetern in Ordnung halten könne. Offensichtlich gibt es unklare Vorstellungen im Ort, wer für die unsauberen Stellen zuständig ist.

Im jetzigen Pachtvertrag zwischen Stadt und Verein sei das nicht genau geregelt, sagte Ortsvorsteher Otto-Heinz Lehmann. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben