Unfall mit 2,9 Promille

Montag, 25. März 2019

Hoyerswerda. Ein betrunkener Mann hat nach Angaben der Polizei einen Unfall in der Altstadt verursacht, bei dem es zwar 3.000 Euro Sachschaden, aber keine Verletzten gegeben habe. Der 35-Jährige sei an der Kreuzung Kolpingstraße / Alte Berliner Straße / Elsterbogen mit seinem Fahrzeug auf die Gegenspur geraten. In der Folge kam es demnach zur Kollission mit einem anderen Pkw.

Die ausgerückten Beamten hätten in der Atemluft des 35-Jährigen Alkohol gerochen und ihn daher einem Test unterzogen. Dessen Ergebnis: 2,9 Promille. Weil der Mann uneinsichtig und frech gewesen sei, habe man ihn festgenommen. Es liefen nun Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben