Umstellung erst im Herbst

Freitag, 05. Mai 2017

Foto: Gernot Menzel

Als Fernsehen der 2. Generation wird DVB-T2 bezeichnet, zu empfangen via Antennen, vorausgesetzt, man besitzt das entsprechende Empfangsgerät. Die Umstellung hat deutschlandweit am 29. März begonnenI

In der Stadtregion Hoyerswerda ist das hochauflösende DVB-T2-Fernsehen allerdings noch nicht zu empfangen. Hier läuft noch das Vorgänger-Format DVB-T. Daher erkundigte sich der Laubuscher Ortsvorsteher Günter Schmidt unlängst bei der Stadt Lauta, wann hier mit DVB-T2 zu rechnen ist.

Bei der Telekom wurde die Stadtverwaltung bei ihrer Recherche fündig. Dort war zu erfahren, dass die technischen Voraussetzungen beginnend im Herbst dieses Jahres geschaffen werden. Dann soll eine Dachantenne für den Empfang reichen.

Laut MDR-Information erfolgt die Umschaltung auf dem Sendemast in Löbau, der unter anderem in den Landkreis Bautzen ausstrahlt, am 8. November. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben