Umbenennung

Dienstag, 28. November 2017

Hoyerswerda. Elsterwelle-Radio und -Fernsehen firmieren um. Künftig werden beide Programme unter dem Namen Lausitzwelle verbreitet.

Zu tun hat das vor allem mit einer Änderung beim Fernsehprogramm. Ist es derzeit nur in einigen Kabel-Anlagen im Lande der Schwarzen Elster zu empfangen, wird man es in Bälde via Antenne (DVB-T 2) im gesamten Landkreis Bautzen sehen können - also auch an der Spree.

Dafür werden dieser Tage vier Sende-Anlagen installiert. Das Lausitzwelle-Fernsehen wird künftig von einem Hochhaus in Hoyerswerda, vom Czorneboh bei Bautzen, vom Keulenberg in Oberlichtenau und vom Windmühlenberg in Weißig abgestrahlt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Gerhard Pietsch |

Ob ich das noch erleben darf? Es ist keine Jahreszahl dazu angegeben. Andere Regionalsender senden schon jahrelang digital. An die ständigen Tonaussetzer im Elsterwelle Rundfunk kann ich mich auch nicht gewöhnen, diese Störung geht schön länger als 10 Monate, da sollte man den Techniker auswechseln, wenn er das nicht hin bekommt.
Ich könnte es übrigens auch nicht.