Umbau im Asylbewerberheim

Freitag, 22. Januar 2016

Foto: Mirko Kolodziej
Foto: Mirko Kolodziej

Knapp jeder vierte Asylbewerber, der im Landkreis Bautzen untergebracht ist, lebt in Hoyerswerda. In der Stadt gibt es derzeit Plätze für 698 Flüchtlinge in zentralen Unterkünften, von denen 685 belegt sind. Demnächst soll aber auch das neue Heim in der Herrmannstraße (ehemals Natz) mit 215 Plätzen in Betrieb gehen, teilt das Landratsamt mit.

Im Wohnheim in der Thomas-Müntzer-Straße beginnen zudem gerade Umbauarbeiten, um Platz für weitere 260 Menschen zu schaffen, wie auch die Arbeiterwohlfahrt als Heimbetreiber bestätigt. Dezentral in Wohnungen untergebracht sind in Hoyerswerda 42 Asylbewerber. Hier sei keine Kapazitätserweiterung geplant, erklärt das Landratsamt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben