Überschlag auf dem Feld

Donnerstag, 29. September 2016

Foto: HoyFoto
Foto: HoyFoto

Ein Opel hat sich am Mittwochnachmittag auf der Ortsverbindungsstraße zwischen dem Silbersee und Steinitz überschlagen. Der 41-jährige Fahrer wurde dabei nach Polizeiangaben aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt.

Wie es die Polizei schildert, befand sich der Mann mit seinem Pkw als drittes Fahrzeug innerhalb einer Kolonne. Während er die vor sich fahrenden Mitsubishi-Transporter und Mercedes-Bus überholte, kam er aus bisher ungeklärter Ursache mit dem linken Hinterrad auf das angrenzende Bankett. In der Folge verlor er die Kontrolle über seinen Opel. Das Auto durchbrach einen Koppelzaun und überschlug sich. 

Freiwillige Feuerwehr, Polizei und Rettungshubschrauber wurden an den Unfallort entsandt. Der Opel Fahrer musste aufgrund seiner schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden.

Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppdienst übernahm die Bergung des Fahrzeuges. Der an der Koppel eingetretene Sachschaden wird laut Polizeibericht auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Kreisstraße musste zur Unfallaufnahme und Bergung für etwa drei Stunden voll gesperrt werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben