Überprüfung im Klinikum

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Foto: LSK

Fachübergreifende Arbeit erzielt bessere Ergebnisse. Das ist eine Maxime, der sich diese Damen und Herren verschrieben haben.

Frank Heublein (links) und Dr. Peter Brath (rechts) sind Orthopäden beziehungsweise Chirurgen am Seenland-Klinikum Hoyerswerda. Michaela Stöckel (zweite von links) sowie Lenka Hunanova und Anne Christiane Thomä (daneben) gehören zur Geriatre, also zur Spezialklinik für Alters-Heilkunde.

Kathrin Schmidtke-Stark (vorn rechts) ist die Zentrumsmanagerin des Krankenhauses, die sich um die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Kliniken kümmert. Dieses Foto verbreitet das Klinikum im Zusammenhang mit seinem alterstraumatologischen Zentrum.

Darin behandeln Geriatrie und Orthopädie gemeinsam Knochenbrüche betagter Patienten. Wie gut sie dabei sind, ist jetzt im Auftrag des Klinikums von externen Prüfern getestet worden. Im Januar werden sie ihre Ergebnisse vorlegen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben