Turbinen gedrosselt

Donnerstag, 05. Januar 2017

Foto: Leag

Nur mit reduzierter Leistung wurde zuletzt das Braunkohlekraftwerk Schwarze Pumpe betrieben. Grund dafür: viel Wind bedeutet viel Windstrom in den Netzen und somit weniger Bedarf an Energie aus Kohle-Verbrennung.

Wie die Lausitz Energie Kraftwerke AG (Leag) mitteilt, müssen natürlich zugleich sowohl die Fernwärmeversorgung (zum Beispiel für Hoyerswerda) als auch die Lieferung von Prozessdampf für Partner im Industriepark Schwarze Pumpe aufrecht erhalten werden. Man erfülle die Anforderungen der Netzbetreiber flexibel, so die Leag. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben