Trauer um Sportarzt

Mittwoch, 06. April 2016

Foto: Rainer Könen

Der langjährige Hoyerswerdaer Sportmediziner Hans-Jürgen Jesche ist am Montag überraschend im Alter von 69 Jahren gestorben. Er hinterlässt seine Ehefrau Petra und zwei Kinder.

Der gebürtige Görlitzer praktizierte über 40 Jahre in Hoyerswerda. Vor zwei Jahren hatte er seine Praxis an seinen Sohn Paul übergeben und seitdem noch zweimal pro Woche Sprechstunden abgehalten.

Große Verdienste erarbeitete sich der Mediziner nicht nur als betreuender Sportarzt bei zahlreichen Veranstaltungen. Seine besondere Leidenschaft galt dem Volleyball, sowohl als Spieler und Trainer als auch als Funktionär. In der Wendezeit war er maßgeblich an der Neugründung des Vereins „Volleyballfreunde Blau-Weiß“ beteiligt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben